Drogen und Junkys sind Abfall

Bei vielen Substitutionseinrichtungen falls es sie noch gibt, ist die Anzahl von patienten mit amutierten Gliedmassen, mit Nerven und Durchblutungsproblemen im Körper überproportional hoch.

Es waren die Menschen selber welche durch das kriminalisieren der Drogen in die Hände von super Kriminellen getrieben werden, welche überteuert und mit ihren Streckmitteln die Käufer auch noch “ vergiften“!

Unsere Beamten, unsere Politik wirft die nicht Braven, weil sie sich nicht an das halten was schwindlige Gesetze ihnen sagen, diesem kriminellen Treiben vor die Füße!

In Deutschland und vielen anderen Ländern werden Menschen zynisch als Abschaum der Willkür krimineller Dealer geopfert, und das einzige was bei prohibition und dem kranken Traum einiger von einer Gesellschaft wo alle rund um die UHR brav arbeiten, und sich supergesumd ( so wie sie es wollen und denken ) ernähren.

Träumen, Freude und Genuß sind nur im Rahmen dessen erwünscht, wo Politiker und andere ebenso fröhnen. Und was schon immer gesoffen wird, na das kann ja auch weiter gesoffen werden.

gesundheitsvorsorge ist beim Verbot der Drogen und besonders gerne erwähnt beim hanf wichtig!

Beim Hanf- 0 Tote. Beim Alkohol 75 000 letztes Jahr!

Und sie verbieten den Hanf, weil sie so besorgt um unsere Gesundheit sind!

Und weil sie, wenn Hanf erlaubt um ein Soddom und Gomorrha fürchten! Aber Ihre Furcht sind dahergefasselte Unterstellungen. Wo Hanf legal konsumiert werden darf, gingen die Konsumentenzahlen runter.

Der mensch ist nun mal nach dem Motto: “ Freiwillig immer, unter Zwang nimmer!“- gepolt.

Klar eine Frau Mortler, eine Drogenverbietgehilfen, ein Oberkriminaler welche ja ihre Jobs nur haben, weil es Verbotsgesetze gibt, wollen natürlich auf keinen Fall ihre Jobs selber abschaffen, indem sie es zugeben würden das die Kriminalisierung von drogen, denen alle Drogenpolizisten ihre so spannende Jägerjobs und mehr , verdanken, überflüssig werden würden.

Und selbst die Polizeigewerkschaft plärrt dann in das Horn welches eigentlich politische Entscheidungen sind, und behaupten nur wenn die Beamten weiter kleine Kiffer und Drogen gejagt werden, geht Deutschland und der weisse Mann nicht vor die Hunde!

Bei uns werden nur die Millionen von freien und selber denkenden Bürger welche sich nicht einschüchtern lassen, vor die Hunde geworfen. Deren Leben wird wegen Lappalien zerstört, die Abschreckung und weil man eine Linie ziehen muss, schon klar.

Aber die selben Menschen sehen zu wie grausamstes und zerstörerischtes mit Natur und Artenreichtum jede Sekunde im Namen der Wertschöpfung und im Namen des dicken Autos in dem sie sitzen und dem zehn Zimmer Haus, das sie jetzt alleine bewohnen, weil ihre Kinder sie nicht mehr ertragen können!

Wir kennen unsere pappenheimer, ihre Ängste und ihren Hass. Ihre Feindbilder und die Angst bei ihnen vor der Wahrheit.

Und der Blamage wenn man nach Jahrzehnten der Darstellung eines Sachverhaltes, nun nicht mehr mit seinem SCMÄH wie der österreicher zu sagen pflegt, ankommt. Gell Frau Mortler und Herr Präsident der Kriminaler.

So jung schon so einen hohen Posten bekommen! Respekt, sie müssen ja Qualitäten haben, aber diese kann jeder Bewundern der sie mit ihren Argumentationen reden hört. Und zufällig selber etwas weiß und sich auskennt über die Themen über welche Menschen wie Sie, referieren.

Natürlich wissen wir alle, Sie sind, und es wird von Oben von Ihnen erwartet, was Sie eben sagen. Aber das sind Ihre Qualitäten, das machen sie brav und für noch, manche, scheinbar überzeugend.

Gratulation. Aber jeder Standpunkt hat Auswirkungen. Und das die Opfer ihrer Standpunkte existieren, und es gibt viele Opfer, das größte Opfer ist die Wahrheit gefolgt von der Freiheit! Für dessen Erhalt Sie alle angestellt sind, auf auf dessen sie einen Eid geschworen haben. Aber klar, jeder Eid, kann so und so ausgelegt werden! Wir wissen!

Da werden kranken Menschen mit Suchtkrankheit, eine Frage, sind diese Menschen jetzt Krank und sollen sie wie Kranke behandelt werden, so wie dem Krebskranken der eine Million Schnitzel vertilgt hat und jetzt Darmkrebs hat, oder wie ein parasit, der es noch gezeigt bekommt was er wirklich verdient.

Man gibt ihnen zwar, damit sie funktionieren, aber wollen sie nicht gesunden von ihrer Suchterkrankung, dann wird ihnen über Beimengungen der sofort zu nehmenden Arzneien schon der Spass an ihrer Krankheit ausgetrieben.

Kiffern wird mit funny fucky Substanzen ihr Grass gegeben das sie vor lauter Kotzen nach dem Rauchen schon den Spaß am cannabis verlieren.

Da kommen dann noch religiöse Spinner dazu welche es den dekadenten Westlern mit den selben Methoden, ala Drogenterrorismus auch noch zeigen wollen, mit den selben Tricks, wie Drogen bringen, welche vergiftet sind.

Das tolle, die Kriminalisierung hält alles unter dem Teppich, schafft ordnung und Angst und Verunsicherung, was ja das erklärte Ziel unserer Polizei , Politiker, BND ist.

Dabei bleiben alle jene auf der Strecke, welche nicht brav sind und Ruhe und Frieden und Linderung wenn nicht sogar Heilung bekommen könnten von Substanzen welche schon ein richtig agressiver Franz Josef den doofen und gegen ihn redenden Linken, verleiden wollte.

Und über die er es ihnen richtig heimzahlen konnte.

Die heutige Drogenpolitik ist das Erbe von Kriminalität bei Offiziellen, von Manioulation, von dem Wunsch Kriegsgegner die Finanzierung zu erschweren, vom bestreben den Markt frei zu machen für Mittel befreundeter Firmen, usw. usw.

Wahrheit und Freiheit der bürger war das aller erste was dabei gestorben ist.

Jetzt im Jahr 2016 bald, wäre es an der zeit sich einmal Ehrlich zu machen. Aufzuhören Menschen zu Opfern einer verlogenen und brutal zynischen Gesetzgebung zu machen, welche jene die sie vertreten, zu eins A Tätern macht.

Hört um Euretwillen auf, Menschen zu verachten, welche keine Angst haben, zu träumen. Hört auf Menschen zu verachten welche ein Gefühl des 2 getragen sein “ kennen und lieben. Klär, Ihr kennt diese Gefühle nicht, habt deswegen so panische  Angst vor Kontrollverlust!

Aber ein Mensch ohne Sünde, rein theoretisch, muss keine Angst vor Kontrollverlust haben- er muss nichts Kontrollieren!

Weil er nichts übles tat und will, verstehen.

Daher Eure Ablehnung vor der Freiheit, und weil ihr Ängst habt, nicht mehr so wichtig zu sein, wie die Verbote es mit Euch gemacht haben.

Es ist natürlich das die Nutznießer von Verboten am lautesten gegen eine Abschaffung besagter, sind.

Und genau so läuft es, man muss ja nur die Akteure sehen.

Advertisements